Tennis Wetten Analyse- Alle Infos zu den Australian Open im Januar 2018

Australian Open 2018 Bericht

Wir würden uns freuen wenn Sie den Beitrag teilen

Tennis Wetten Analyse- Alle Infos zu den Australian Open im Januar 2018
5 (100%) 2 votes

Tennis Wetten Tipps-hier gibt’s alle Infos

Die 106. Australian Open, die nächstes Jahr von 15.01 – 28.01 in Melbourne (Australien) ausgetragen werden, finden wieder großen Anklang bei den Tennisfans. Auch 2018 könnte der Titelverteidiger im Einzel Roger Federer wieder beweisen wer die Nummer eins der Weltrangliste ist. Das Turnier dauert fast zwei Wochen.

Austragungsort und Tickets

Das seit 1987 in Melbourne stattfindende Turnier ist das erste der insgesamt vier Grand Slam Turniere. Die anderen drei Grand Slam Turniere finden in Paris (French Open), London (Wimbledon) und in New York (US Open) statt. Der Melbourne Park, dort wo das Spektakel stattfindet, hat eine Fläche von ca. 20 Hektar mit 24 Tennisplätzen. Das größte Stadion in Melbourne heißt „Rod Laver Arena“ und hat ein Fassungsvermögen von knapp 15.000 Sitzplätzen die jedes Jahr ausverkauft sind. Das Besondere an diesem Stadion ist, dass sich das Dach öffnen und auch schließen lässt. Es wurde von 1985-1987 erbaut und bekam erst im Jahr 2000 den Namen „Rod Laver Arena“, benannt nach dem zweifachen Australischen Tennisspieler Rod Laver.

Mittlerweile wird das Stadion auch für andere Events wie zum Beispiel Motocross oder aber auch Musikkonzerte genutzt. Bis zu 1,5 Millionen Besucher zählt das Stadion jedes Jahr. Die Lage der Arena ist natürlich optimal, denn es liegt nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Ticketpreise für die Australian Open belaufen sich in der günstigsten Kategorie auf etwa 350€, bis hin zu den top Plätzen für etwa 870€.

Teilnehmer und Favoriten

Im Jahr 2017 konnte sich Roger Federer in Melbourne und in Wimbledon durchsetzen und gilt daher auch nächstes Jahr wieder zu den Top-Favoriten. Auch andere Namen wie Rafael Nadal, Novak Doković und Andy Murray gehören mit zur Weltspitze. Roger Federer ist momentan der führende der Weltranglist mit insgesamt 19 (Australien, London, New York, Paris zusammen) gewonnenen Grand Slam Turnieren. Dahinter folgt mit insgesamt 16 gewonnenen Turnieren Rafael Nadal.

Neuigkeiten im BeitragAndy Murray hat wegen seiner anhaltenden Hüftprobleme seine Teilnahme bei den Australian Open abgesagt. Der 30 Jährige hatte Tage zuvor erklärt, dass er eine Operation wegen der anhaltenden Schmerzen in der Hüfte nicht ausschließe. Die Hüft-Verletzung hatte Murray bereits letztes Jahr im August gezwungen auf die US Open zu verzichten. Nicht nur Murray sagt die Australian Open ab. Auch andere Spieler der Weltspitze müssen sich zum Jahresstart mit Verletzungen herumplagen.

Verletzungssorgen bei den Tennisstars

Als erstes hatte Novak Djokovic sein geplantes Comeback wegen seinem Ellenbogenproblem wieder verschoben. Doch dann hat er nach sechsmonatiger Verletzungspause ein gelungenes Comeback gefeiert. Er gewann beim Einladungsturnier „Kooyong Classic“ in Melbourne 6:1 und 6:4 gegen den ebenfalls nicht hundertprozentig fitten Weltranglistenfünften Dominic Thiem aus Österreich.
Rafael Nadal, der Weltranglistenerste, hatte ebenfalls seine Teilnahme am Turnier in Frage gestellt. Am Dienstag verlor Rafael Nadal nach einem 4:6,5:7 gegen den Franzosen Richard Gasquet bei einem Einladungsturnier im Melbourner Vorort Kooyong. Er hat zwar sein erstes offizielles Tennismatch seit fast zwei Monaten verloren, hat sich aber bezüglich seines Knies danach sehr optimistisch geäußert. „ Das Knie ist in Ordnung“ so der Spanier. Das Spiel gegen Gasquet sei für Nadal ein „guter Test“ gewesen.
Auch der Schweizer Stan Wawrinka und der Franzose Jo-Wilfried Tsonga sind verletzt. Stan Wawrinka muss seine Rückkehr auf den Tennisplatz weiter verschieben. Er sagt seine Teilnahme am „Tie Break Tens“ in Melbourne zwei Stunden vor Spielbeginn ab. Der Grund für Wawrinkas kurzfristige Absage ist noch unklar. Der Australian Open Sieger von 2014 hat seine letzte Partie im vergangenen Juli in Wimbledon bestritten und sich danach von seiner Knieoperation erholt.

Vorrundenergebnisse

Peter Gojowczyk hat beim ATP-Turnier in Auckland überraschend das Viertelfinale erreicht. Der 28-Jährige bezwang den Weltranglistenachten Jack Sock 6:3, 6:3 und zog damit wie bereits vor einer Woche in Doha die Runde der letzten Acht ein.

Neuigkeiten im BeitragEinzel der Frauen

Im Einzel bei den Frauen hatte 2017 die US-Amerikanerin Serena Williams die Nase vorne. Nun deutet sich aber wieder ein Richtungswechsel an. Die ehemalige Weltranglisten-Erste Angelique Kerber ist beim Tennis-Turnier in Sydney ins Viertelfinale eingezogen. Die Deutsche ist im Jahr 2018 noch ungeschlagen. Gegen Williams kam Kerber am Dienstag zunächst gut ins Spiel, ging mit einem Break in Führung, vergab aber beim Stand von 5:4 zwei Satzbälle und verlor aufgrund vieler leichter Fehler noch den Satz. Kerber rappelte sich wieder auf, spielte besser und gewann den zweiten Satz nach drei Breaks 6:3. Nach knapp 1:50 Stunden gelang ihr nach dem fünften Matchball der Sieg.

Die Australian Open werden nun doch ohne Serena Williams stattfinden. Die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste fürchtet, die eigenen hohen Ansprüche nicht erfüllen zu können. Williams war im September Mutter einer Tochter geworden. Laut ihrer Aussagen brauche sie mehr Zeit um sich vorzubereiten, um wieder an die Weltspitze anknöpfen zu können.

Neben Kerber gibt es natürlich auch noch andere, die sich den Grand Slam holen könnten, wie zum Beispiel die Finalistin Venus Williams (USA).

Natürlich finden nicht nur die Einzelwettbewerbe, sondern auch Herrendoppel, Damendoppel und Mixed (Herren und Damen gemischt) statt. Auch hier sind wieder bekannte Namen am Start wie zum Beispiel die zwei US Amerikaner Bob Bryan und Mike Bryan, die 2017 im Doppel der Herren im Finale gegen Henri Kontinen (Finnland) und John Peers (Australien) verloren haben.

Tennis-Wetten-Analyse

Auch in der Sportwetten-Branche ist Tennis sehr beliebt. Hier bieten fast alle Sportwetten Anbieter wie William Hill , bwin, Mr. Green , Bet at Home und 888 Sport eine Menge spannender Wetten. Bei allen genannten Anbietern könnt ihr auf den Sieger der Australian Open Herren 2018 setzen. Zusätzlich könnt ihr auch auf die Siegerin der Australian Open Damen 2018 bei allen genannten Anbietern, außer bei William Hill, setzen. Die Quoten beim Tenniswetten sind in den letzten Jahren um einiges gestiegen da auch das Interesse am Tennissport ständig steigt und immer mehr Publikum anzieht. Also wie man sehen kann ist für jeden was dabei und lässt bestimmt keine Wettwünsche in diesem Turnier offen.

Die Wettenguru-Einschätzung und Quotenanalyse

Aus unserer Expertensicht betrachtet geht unser Tipp beim Herren Einzel Richtung Rafael Nadal. Der Grund dafür ist ganz einfach erklärt. Nadal gewann bisher alle 3 Begegnungen in Melbourne gegen seinen unmittelbaren Konkurrenten Roger Federer. Im gesamten Grand Slam trafen die beiden 11-mal aufeinander. Neun der elf Spiele konnte Rafael Nadal für sich entscheiden. Von da her ist unser Tipp, dass sich Rafael Nadal die Trophäe und die ca. 2.5 Millionen EUR in Melbourne holen wird.

Um den für eure Tipps besten Wettanbieter zu finden, könnt ihr unsere Quotenanalyse auf den Herren Gesamtsieger der Australien Open 2018 hinzuziehen. Die mit dem Stern markierten Quoten sind die Höchstquoten im Anbietervergleich (Stand: 10.01.2018):

[CBC show=“n“ country=“us,gb,aa“]

Gesamtsieger Herren MrGreen Sportwetten william Hill Sportwetten bet at home sportwetten 888 Sportwetten Bwin Sportwetten
Federer, Roger 2.75 2.62 2.75 2.75 2.60
Nadal, Rafael 6.50 6.00 5.75 6.50 5.25
Djokovic, Novak 6.50 5.00 5.75 6.50 5.50
Zverev, Alexander 12.00 11.00 11.25 12.00 11.00
Dimitrov, Grigor 9.00 11.00 10.75 9.00 11.00
Wawrinka, Stanislas 41.00 29.00 27.00 41.00 29.00
Del Potro, Juan Martin 16.00 17.00 15.25 16.00 15.00
Kyrgios, Nick 16.00 17.00 15.75 16.00 15.00
Thiem, Dominic 31.00 29.00 26.00 31.00 23.00
[/CBC]

Auch zu Angelique Kerber möchten wir noch ein paar Insider-Tipps loswerden. Kerber belegt momentan nur den 21. Platz der WTA Weltrangliste. Allerdings darf man Sie nie ganz abschreiben. Ist sie in guter psychischer und physischer Verfassung, ist ihr einiges zuzutrauen. Kerber verfügt über eine top Beinarbeit und ist auch gut im Defensivspiel. Ihre Rückhand ist gut und sie ist eine allround Tennisspielerin. Probleme treten bei ihr häufig im zweiten Aufschlag auf. Insgesamt ist sie eine Hard Hitterin, die das Tempo ihrer Gegnerinnen liebt. Aus dem Konter ist sie super, hier nimmt sie das Tempo der Gegnerin mit.

Quotenanalyse Gesamtsieg der Damen (Stand: 10.01.2018):
[CBC show=“n“ country=“us,gb,aa“]

Gesamtsieger Damen MrGreen Sportwetten bet at home sportwetten 888 Sportwetten Bwin Sportwetten
Halep, Simona 7.00 8.25 7.00 7.00
Pliskova, Karolina 8.00 8.00 8.00 9.00
Muguruza, Garbiñe 10.00 8.00 7.00 6.50
Sharapova, Maria 11.00 11.25 11.00 11.00
Konta, Johanna 18.00 18.25 18.00 17.00
Svitolina, Elina 9.00 9.50 9.00 9.00
Kvitova, Petra 18.00 17.25 18.00 17.00
Wozniacki, Caroline 11.00 10.75 11.00 11.00
Kerber, Angelique 10.00 11.75 10.00 12.00
Keys, Madison 21.00 18.75 21.00 16.00
[/CBC]

Unsere Tennis-Wettstrategien für euch

Beim Tennis gibt es so einige Wettstrategien. Wir verraten euch hier noch die für uns Wichtigsten. Mit diesen haben wir auch schon erfolgreich gewettet. Ganz wichtig beim Wetten auf Tennisevents ist die 5 Prozent-Regel. Eine Wette sollte nie höher als 5 Prozent eures Gesamtbudgets betragen. Auch müsst ihr beim Tennis immer auf den Oberflächenbelag achten. Manche Spieler spielen beispielsweise besser auf Rasen, manche auf Sand. Das müsst ihr unbedingt in euren Tipp einfließen lassen. Ein weiterer wichtiger Tipp ist das Beobachten der Out of Form. Ein Spieler oder eine Spielerin ist Out of Form, wenn diese mehr als 2 Erstrundenmatches verloren haben. Diesen Fakt könnt ihr nutzen. Zu guter Letzt bleibt uns nur noch zu sagen, dass ihr beim Wetten auf Tennisereignisse ausschließlich Einzelwetten abgeben solltet und immer auf eine Quote die über 1.11 liegt setzten solltet.

Australian Open Übertragung im TV

Damit ihr die Spiele Live im Fernsehen verfolgen könnt, haben wir uns ein bisschen schlau gemacht. Bei Eurosport 1 und 2 werden vom Eröffnungsspiel bis hin zu den Finalspielen alle Spiele Live im TV übertragen. Eurosport bietet auch einen kostenlosen Livestream im Internet an, der für alle europäischen Länder frei zugänglich ist. Im Free-TV ist es leider schwierig die Turniere zu sehen. Sender wie ARD oder ZDF haben leider keine TV Rechte bekommen, da die meisten Rechte an den Pay-Tv Sender SKY gingen. Also für diejenigen unter euch die SKY schon abonniert haben, ist es ein riesen Vorteil. Für die, die SKY noch nicht angemeldet haben, es aber haben wollen startet das SKY Supersport Ticket bei €9,99/Monat. Auch der Sportwetten Anbieter Bet3000 bietet einen Livestream bei vielen Spielen an. Dort müsst ihr euch allerdings ein Konto einrichten und etwas Geld auf das Konto einbezahlen. Sobald euer Konto im Plus ist, könnt ihr die Livestreams nutzen.

Preisgelder der Australien Open

Natürlich bekommt der Sieger der Australian Open ein Preisgeld. Insgesamt wurden 2017 bei den Australian Open 50 Millionen A$ (ca. 35 Millionen EUR) an Preisgeldern ausgeschüttet. Das ist das Doppelte im Vergleich zu 2007. Der Gewinner 2017, Roger Federer, bekam für den Sieg im Herreneinzel ein Preisgeld von 3.7 Millionen A$ (ca. 2.4 Millionen EUR). Im Doppel sind die Gewinner mit 650.000 A$ (ca. 430.000 EUR) vom Platz gegangen. Und im Mixed mit 150.500 A$ (ca. 98.000 EUR). Nicht nur der Gewinner bekommt ein Preisgeld, sondern auch die Finalteilnahme, Halbfinalteilnahme, Viertelfinalteilnahme und die Achtelfinalteilnahme werden belohnt. Hier wurden zwischen 220.000 A$ (ca. 145.000 EUR) und 900.000 A$ (ca. 560.000 EUR) verteilt. Dies hängt von der Kategorie und der Art des Finales ab. Nicht nur ein Preisgeld wird dem Sieger übergeben, sondern auch eine wunderschöne echtsilberne Trophäe.

Laut Experten sind natürlich die Top 3 Rafael Nadal, Roger Federer und Novak Doković die Favoriten für die Australian Open. Aber dieses Jahr hat sich auch ein Schweizer namens Stan Wawrinka an die Weltspitze gekämpft. Vielleicht auch ein möglicher Kandidat für das Finale in Melbourne. Jeder dieser 4 hat das Zeug sich die Trophäe zu holen.

Dieses Turnier im Januar 2018 wird mit Sicherheit ein riesen Spektakel und lässt die Tennisherzen höherschlagen. Spieler, Trainer und natürlich auch die Fans sind schon ganz heiß auf den Auftakt in die Tennissaison.

Euer Wettenguru-Team wünscht euch viel Spaß mit den Australian Open 2018!

Wir würden uns freuen wenn Sie den Beitrag teilen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *