NBA Playoffs 2018- Wetten Tipps, Termine, Spielplan und alle Infos

NBA Bericht 2018

Wir würden uns freuen wenn Sie den Beitrag teilen

NBA Playoffs 2018- Wetten Tipps, Termine, Spielplan und alle Infos
5 (100%) 2 votes

Cleveland und Rockets in den NBA Finals? Ihr denkt das ist ein Scherz? Findet es selbst heraus! Die reguläre Saison der NBA neigt sich dem Ende zu und es stehen momentan bereits 7 Teams für die NBA Playoffs fest. Wir geben euch eindeutige NBA Wetten Tipps und liefern aktuelle Einschätzungen zu den Playoff-Teams. Zusätzlich erklären wir euch den Spielmodus in den Playoffs. Der Countdown für die NBA Playoffs läuft. Diese starten am 14. April 2018. Die großen Playoff-Finals zwischen den Siegern der Western und der Eastern Conference finden am 31.05.2018 statt. Wenn ihr euch jetzt fragt, was das alles überhaupt ist, dann erhalten ihr von uns hier eine einfache und schnelle Erklärung dazu. Wenn nicht, dann überspringt den ersten Teil und geht direkt zu unserer Einschätzung und unseren Wett-Tipps.

NBA Playoffs Regeln und Erklärungen zum Spielmodus

Die NBA ist die Basketballliga in Amerika und wird von der National Basketball Association ausgerichtet. Die reguläre Saison, im amerikanischen die Regular Season, begann zuletzt am 18. Oktober 2017. Die NBA ist in zwei Teile, Conferences genannt, aufgeteilt. Die Eastern Conference und die Western Conference bestehen jeweils aus 15 Teams. Jede Konferenz ist dann nochmals in 5 Divisionen, im amerikanischen Divisions genannt, unterteilt. Die Conferences sind in folgende Divisionen und Teams aufgeteilt:

Western Conference:

  • Northwest Division: Denver Nuggets, Minnesota Timberwolves, Oklahoma City Thunder, Portland Trail Blazers, Utah Jazz
  • Pacific Division: Golden State Warriors, Los Angeles Clippers, Los Angeles Lakers, Phoenix Suns, Sacramento Kings
  • Southwest Division: Dallas Mavericks, Houston Rockets, Memphis Grizzlies, New Orleans Pelicans, San Antonio Spurs

Eastern Conference:

  • Atlantic Division: Boston Celtics, Brooklyn Nets, New York Knicks, Philadelphia 76ers, Toronto Raptors
  • Central Division: Chicago Bulls, Cleveland Cavaliers, Detroit Pistons, Indiana Pacers, Milwaukee Bucks
  • Southeast Division: Atlanta Hawks, Charlotte Hornets, Miami Heat, Orlando Magic, Washington Wizards

Während der Regular Season verfolgen alle Teams das Ziel, die Playoffs zu erreichen. Während der Regular Season hat jedes Team 82 Spiele zu bestreiten. Innerhalb einer Division spielen die Teams 4-mal jeweils gegeneinander und kommen hier bereits auf 16 Spiele. Zusätzlich spielt ein Team 3-4 Mal gegen die Teams der eigenen Conference. Das entspricht zusätzlich 36 Spielen. Dann kommen noch 30 Spiele für Spiele gegen jedes Team aus der anderen Conference hinzu.

In beiden Conferences erreichen jeweils 8 Teams nach diesen 82 Spielen die Eastern und die Western Conference Playoffs. Hierfür qualifizieren sich jeweils die 8 besten Teams der Saison jeder Conference.

In den Playoffs spielen die Teams in dem Modus „Best-Of-Seven“. Das Team, das zuerst 4 Siege erspielt, kommt in die nächste Runde. Zu Beginn spielt das erstplatzierte Team gegen das acht platzierte Team. Der Tabellenzweite spielt gegen den Tabellensiebten und so weiter. Diese Paarungen spielen dann um die 4 Siege. Das Team, das besser platziert ist, darf zuerst 2 Heimspiele austragen. Dann folgen 2 Heimspiele für das andere Team. Gibt es dann noch keinen Sieger so wechselt der Austragungsort ab.

Um den Sieger der Eastern und der Western Conference zu finden, gibt es 3 Spielrunden. Nach Runde 1 bleiben 4 Teams übrig. Danach spielen die Teams in jeder Conference ein Halbfinale und danach das Finale. Letztendlich gibt es von der Eastern und der Western Conference jeweils einen Sieger. Diese Sieger treten diese Jahr am 31. Mai 2018 in dem NBA Finale gegeneinander an. Hier wird der Gesamtsieger der NBA Saision 2017/2018 gekürt.

Der NBA Playoffs Spielplan und Livestream

Bereits jetzt stehen die genauen Daten für die NBA Playoffs fest. Los geht es mit der 1. Runde in beiden Conferences am 14. April 2018. Danach folgen frühestens ab dem 28. April 2018 die Halbfinalspiele der beiden Conferences. Die Conference Finals stehen dann frühestens ab dem 13. Mai an. Der große Showdown, bei dem die beiden Conference Sieger gegeneinander antreten, wird dann am 31. Mai 2018 stattfinden.

Die NBA Playoff Spiele könnt ihr euch im Internet über DAZN anschauen. DAZN bietet euch einen kostenlosen Probemonat und verlangt danach 9,99 € monatlich für das komplette Programm.

Im Moment stehen noch nicht alle Teams fest, die an den Playoffs 2018 teilnehmen dürfen. In der Esterns Conference gibt es allerdings schon 5 Teams, die sicher dabei sind. Hierzu zählen die Toronto Raptors, Cleveland Cavaliers, Boston Celtics, Philadelphia 76ers und die Indiana Pacers. In der Western Conference starten die Golden State Warriors und die Houston Rockets bisher durch.

NBA Wetten-Tipps: Einschätzung der NBA-Playoff Teams

Momentan hat die NBA eine Entwicklung in Richtung von Superstar-Teams genommen. Das heißt, es gibt momentan viele Teams, die aufgrund ihrer zahlreichen Superstars die NBA dominieren. Hierzu zählen beispielsweise die Golden State Warriors mit den Spielern Stephen Curry, Kevin Durant, Draymond Green und Klay Thomson. Auch Houston mit Chris Paul und James Harden und Cleveland mit Kevin Love und LeBron James zählen zu diesen Teams.

Diese Entwicklung rührt daher, dass der Salery Cap, also die Gehaltsobergrenze, momentan in der NBA so hoch ist, dass man eben sehr viele gute Spieler sehr gut bezahlen kann. Die Gehaltsobergrenze berechnet sich in der NBA anhand der Ligaeinnahmen des Vorjahres. Das Ziel einer solchen Salery Cap liegt darin, die Gesamtausgaben für Spieler einzudämmen. Dadurch sollen finanzstarke Teams eingeschränkt werden, damit sie nicht alle Stars einer Liga einkaufen. Zusätzlich verspricht sich die NBA spannendere und abwechslungsreichere Spiele. Schaut man sich die Entwicklung der Salery Cap im laufe der Zeit an, steigt diese mit sehr großen Sprüngen in den letzten Jahre an und liegt mittlerweile bei fast 100 Millionen Dollar.

Aus diesem Grund könnt ihr zum einen ein gutes Team in der NBA an seinen Superstars erkennen. Zusätzlich spielt es eine Rolle wie gut das Team eingespielt ist, wie gut die Teamchemie ist und auch wie gut der Trainer ist. Zusätzlich muss man auch schauen, wie homogen die Mannschaft im Gesamten agiert. Hier gefallen uns die Houston Rockets sehr gut. Diese spielen diese Saison sehr gut zusammen und haben ein sehr ausgewogenes Team.

Die Stärke einer Mannschaft hängt auch von der Tiefe der Bank des Teams ab. Die Topspieler eines Teams könnt nicht ein ganzes Spiel durchspielen und aus diesem Grund sind gute Wechseloptionen ausschlaggebend. In der diesjährigen NBA Saison profitieren die Teams Houston und Boston besonders von einer tiefen Bank.

Basketball Wetten Strategie- Eastern Conference Favoriten

Einschätzung Toronto Raptors

Ganz oben auf der Liste der Top-Teams stehen dieses Jahr in der Eastern Conference die Toronto Raptors. Diese spielten bisher offensiv wie defensiv sehr gute Spiele. Mit DeMar DeRozan und Lowry haben diese ein sehr gutes Two Guard Duo auf den kleinen Positionen. Bei den Toronto Raptors erzielt der Spieler De Mar De Rozan die meisten Punkte. Im Schnitt erzielt er pro Spiel 23,3 Punkte. Kyle Lowry ist der erfolgreichste Spieler bei den Assists und bei den Steals. Assist bedeutet im Basketball, dass dieser Spieler einen Pass gespielt hat, der direkt danach zu einem Korb/Punkt verwandelt wurde. Ein Steal bedeutet, dass die verteidigende Mannschaft den Ball in der Verteidigung/ Abwehr erobern und zum Angriff ansetzen kann. Momentan spielen diese sehr stark auf und haben ein tiefes Team mit Jonas Valanciunas und Serge Ibaka. Auch ist das Team sehr athletisch. Dennoch trauen wir ihnen höchstens die Conference Finals zu.

Boston Celtics-Verletzungssorgen sind groß

Die Boston Celtics erreichten in den letzten 3 Jahren immer die Playoffs. Letzte Saison verloren sie das Finale der Eastern Conference gegen die Cleveland Cavaliers. Die Boston Celtics sind sicher in den Playoffs und hätten grundsätzlich die Chance die Playoff Finals zu erreichen. Allerdings hat das Team momentan gravierende Verletzungssorgen. Kyrie Irving ist der absolute Superstar im Team und ist verletzt. Die Celtics profitieren von einem sehr breiten Team und sind defensiv sehr stark. Allerdings trauen wir ihnen auch nicht mehr als die Conference Finals zu.

Einschätzung Cleveland Cavaliers

Die Cleveland Cavaliers sind die dritte Mannschaft im Bunde, die noch Chancen in den Playoffs haben. Diese haben sehr viele Probleme diese Saison und es gab auch viele Trades. Aber mit LeBron James im Team, einer der besten Basketballer weltweit, sollte man die Mannschaft dennoch auf dem Schirm haben. Und wir glauben auch, dass die Cavaliers pünktlich zu den Playoffs wieder in Form kommen. Hierfür können auch die neuen Spieler sorgen. George Hill kann den Weg für LeBron James freiräumen während Hood sehr gute Dreier werfen kann. Wir können uns vorstellen, dass LeBron James sein Team bis in die Finals trägt.

Philadelphia 76ers- Überraschungsteam in den Playoffs

Das Überraschungsteam diese Saison bei den Playoffs könnten die 76ers werden. Diese haben seit langem den Weg mal wieder in die Playoffs geschafft. Diese werden ganz frei aufspielen können mit einer sehr jungen Truppe. Das Team hat im Center einen der besten der Liga, nämlich Joel Embiid. Dieser dominante Spier erzielt im Schnitt pro Spiel 23,2 Punkt, holt 11,1 Rebounds und stellt 1,8 Blocks in der Abwehr. Denen rechnen wir einige Chancen aus.

Basketball Wetten Strategie- Western Conference Favoriten 2018

Golden State Warriors mit Verletzungssorgen

Die Golden State Warriors sind eigentlich das dominante Team. Diese konnten sich 2015 und 2017 bereits die Trophäe sichern. Bei den Warriors spielen gleich 4 bekannte Superstars. Diese sind Kevin Durant, Draymond Green, Stephen Curry..
Allerdings sind alle vier Superstars im Moment verletzt. Curry wird voraussichtlich die erste Runde fehlen. Das heißt Durant wird viel von der Scoring Last tragen und man muss die Warriors sicherlich auf dem Zettel haben. Hier ist die Frage, wie eingespielt sind die Warriors. Ihnen fehlen allerdings die letzten 10-15 Spiele zum Einspielen und diese werden vor allem ohne Curry noch nicht so rund laufen.

Houston Rockets-neues Teammitglied ist vielversprechend

Die Houston Rockets spielen eine überragende Saison. James Harden, der Shooting Guard und mittlerweile auch schon Point Guard und jetzt wieder Shooting Guard, spielt in der MVP Saision. Dieser wird wahrscheinlich der MVP der Regular Season. Hier müsst ihr auch schauen wie die Rockets spielen. Diese spielen in der Regular Season brutal offensiven Basketball und leben sehr vom Dreier. Allerdings haben sie nun auch Chris Paul hinzubekommen, einer der besten Point Guards der Liga. Dadurch haben sie an Stärke gewonnen und sind konkurrenzfähig geworden für die Playoffs. Das Spiel in den Playoffs wird immer langsamer und hier kann Chris Paul sehr gut unterstützen.

In der Western Conference dreht sich vermutlich alles um diese beiden Teams. Diese sind bereits für die Playoffs qualifiziert. Hier haben die Rockets und die Golden State Warriors beste Chancen die Western Conference Finals zu erreichen. Wer sich hier durchsetzen wird ist momentan noch sehr schwer zu sagen.Unser Außenseitertipp ist tatsächlich, dass die Rockets die Warriors schlagen können. Allerdings nur dann, wenn die Warriors nicht in Form kommen.

Cleveland Cavalliers vs. Houston Rockets im Finale?

Unser Tipp fürs Finale lautet: Cleveland gegen die Rockets. Hier sehen wir die Rockets mit einem kleinen Vorsprung, allerdings dürft ihr LeBron James nie abschreiben.

Natürlich sind dies alles nur Einschätzungen unserer Experten und hierfür gibt es keine Garantie. Allerdings könnt ihr diese für eine Vorbereitung für euer NBA-Wetten auf alle Fälle nutzen!

Das Wettenguru-Team wünscht euch viel Spaß bei den NBA Playoffs 2018!

Wir würden uns freuen wenn Sie den Beitrag teilen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *