Fußball WM 2018-Termine, Favoriten, Fernsehen und Wetten

WM Bericht

Wir würden uns freuen wenn Sie den Beitrag teilen

In diesem Jahr findet die 21. Fußball-Weltmeisterschaft von 14. Juni 2018 bis 15. Juli 2018 in Russland statt. Dies ist etwas ganz besonderes, da noch nie eine Fußball- Weltmeisterschaft in Russland stattgefunden hat. Es kämpfen hierbei 32 Mannschaften aus fünf Kontinenten um den WM-Pokal. Die Fußball Weltmeisterschaft ist das weltweit beliebteste und größte Sportevent. Im Jahr 2014 verfolgten über 3,2 Milliarden Menschen weltweit das große Spektakel vor den TV-Geräten. Wir haben für euch alle wichtigen Daten und Termine für die WM 2018 zusammengetragen. Wir analysieren für euch die favorisierten Teams, zeigen euch unsere Wetttipps und haben die Quotenvergleiche für eure Gesamtsiegertipps und die Partien mit deutscher Beteiligung.

Fußball WM 2018 Termine und Daten: Überblick

Fußball WM 2018 Eröffnung und das WM Eröffnungsspiel 2018

Das Eröffnungsspiel am Donnerstag den 14. Juni 2018 zwischen dem Gastgeber Russland und dem zweiten Team in der Gruppe A, was in diesem Fall Saudi-Arabien ist, wird nach der Eröffnungsfeier angepfiffen. Vor dem Eröffnungsspiel zwischen dem Gastgeber Russland und Saudi-Arabien findet wie immer die Eröffnungsfeier statt. Diese Eröffnungsfeier wird in Moskau veranstaltet. Im Moskauer Luzhniki-Stadion wird die WM vor 81.000 Zusehern und Fußballbegeisterten über die Bühne gehen. Die Eröffnung wird wie immer ein riesen Spektakel werden, an dem zahlreiche Stars teilnehmen werden. Außerdem werden dort die WM Songs 2018 vorgestellt. Bei dieser Eröffnungsfeier präsentieren sich die Gastgeberländer der gesamten Welt mit deren Kulturen und musikalischen Einlagen. Im Grunde bleibt dieses Eröffnungsprogramm bis zum Beginn der Feier geheim. Wir dürfen also gespannt sein, wie Russland dieses Jahr bei der Fußball-Weltmeisterschaft das Land und die Kulturen präsentiert. Auch das neue WM Maskottchen 2018 namens „Zabivaka“ wird bei der Eröffnungsfeier zu sehen sein.

Die Fußball WM 2018 Anstoßzeit für das Eröffnungsspiel wurde auf 17:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit (18:00 Uhr in Moskau) gesetzt. Gespielt wird in der Hauptstadt Russlands, im Moskauer Luzhniki-Stadion. Das Moskauer Olympiastadion ist gleichzeitig das größte Stadion in Russland. Nicht nur das Eröffnungsspiel wird in diesem Stadion gespielt, sondern insgesamt sechs Partien werden dort ausgetragen. Auch das Finale, am 15. Juli 2018 wird in diesem Stadion stattfinden. Warum es Olympia-Stadion genannt wird, ist ganz einfach. Denn die Olympischen Spiele 1980 wurden in diesem Stadion ausgetragen. Auch andere Sportveranstaltungen wurden im Luzhniki-Stadion veranstaltet. Wie zum Beispiel die Leichtathletik-WM 2013, das Champions League Finale 2008 oder auch das UEFA-Pokal Finale 1999. Vor der Fußball-WM 2018 wurde das Stadion fast drei Jahre umgebaut um 81.000 Fans einen Platz zu bieten. Das Moskauer Olympiastadion oder Luzhniki-Stadion wird von der UEFA in der Stadion-Kategorie 4 eingeordnet und zählt somit als Mittelpunkt der Weltmeisterschaft 2018. Bei der Kategorisierung von Stadien geht es um die Erfüllung von Mindeststandards. Bei der Kategorie 4 findet ihr beispielsweise eine Kapazität von mindestens 8000 Sitzplätzen. Weitere Punkte hierbei sind unter anderem die Anzahl an Parkplätze, Kameras oder auch TV- und Radiokommentatoren Plätze.

Nicht immer war es so, dass der Gastgeber im Eröffnungsspiel startet. Denn diese Variante wurde erstmals bei der Fußball-WM 1958 in Schweden eingeführt. Das erste „echte“ Eröffnungsspiel, bei dem keine Parallelspiele liefen, gab es erstmals bei der WM 1966 in England. Dabei spielte der Gastgeber England gegen Uruguay. Ab der Fußball-WM 1974 wurde das Eröffnungsspiel vom Titelverteidiger eröffnet. Erst wieder bei der WM im Jahre 2006 in Deutschland wurde auf die alte Version umgestellt. Somit eröffnet der Gastgeber auch wieder das Turnier. Da vor dem Eröffnungsspiel die Eröffnungsfeier stattfindet, ist diese Variante für die Zuschauerzahlen bestimmt die Beste. 2006 war das Deutschland gegen Costa Rica (4:2). Das Sommermärchen endete aber für die Deutschen im Halbfinale gegen den späteren Weltmeister Italien. Das Spiel um Platz drei gegen Portugal, konnte die deutsche Nationalelf mit 3:1 gewinnen.

Die letzte Fußball- Weltmeisterschaft 2014, wurde vom Gastgeber Brasilien gegen Kroatien eröffnet. Die Gastgeber konnten sich in der „Arena de Sao Paolo“ mit einem 3:1 durchsetzen. Doch im Halbfinale war für die Brasilianer bei der Heim-WM Schluss. Die „Seleção“ fuhr die höchste Niederlage bei einer WM ein. Sie verloren gegen Deutschland mit 1:7 und schieden somit aus. Bei der Fußball-WM 2010, waren die 32 Mannschaften zu Gast in Südafrika. Das Eröffnungsspiel zwischen Südafrika und Mexiko endete 1:1. Aber für die Südafrikaner war die WM schon nach der Gruppenphase vorbei.

Fußball WM 2018 Anstoßzeiten zwischen 12 und 20 Uhr

Da es zwischen den Spielorten in Russland und Deutschland Zeitverschiebungen gibt, stimmen die Fußball WM 2018 Anstoßzeiten mit der mitteleuropäischen Sommerzeit nicht überein. Das bedeutet, wenn zum Beispiel die Lokale Fußball WM 2018 Anstoßzeit 16:00 Uhr in Moskau beträgt, ist es in Deutschland 15:00 Uhr. Also eine Stunde Zeitverschiebung. Aber es gibt Ausnahmen. In dem Spielort Kaliningrad gibt es zu Deutschland keine Zeitverschiebung und in dem Spielort Samara besteht eine Zeitverschiebung von plus zwei Stunden. Das bedeutet wenn es in Deutschland zum Beispiel 15:00 Uhr ist, beträgt die Ortszeit in Samara 17:00 Uhr. Die größte Zeitverschiebung besteht zwischen dem Spielort Jekaterinburg und Deutschland. Denn hier handelt es sich um plus drei Stunden (Deutschland 15:00 Uhr – Jekaterinburg 18:00 Uhr). Daher handelt es sich insgesamt um acht verschiedene Spielzeiten. Frühestens beginnen die Spiele um 12:00 Uhr Mittags und spätestens um 21:00 Uhr abends nach der mitteleuropäischen Sommerzeit.

Das Eröffnungsspiel in Moskau beginnt um 17:00 Uhr unserer Zeit. Die Gruppenspiele finden jeweils um 12:00, 14:00, 15:00, 17:00, 18:00, 20:00 und 21:00 Uhr (MESZ) statt. Für die Achtelfinalspiele vom 30. Juni bis 03. Juli 2018 und die Viertelfinalspiele am 06. Juli und 07. Juli 2018 sind nur zwei Fußball WM 2018 Anstoßzeiten vorgesehen. Einmal um 16:00 Uhr und einmal um 20:00 Uhr (MESZ). Die Halbfinalspiele am 10. und 11. Juli 2018 sind auf 20:00 Uhr (MESZ) angesetzt. Das Spiel um Platz 3 am 14.07.2018 findet um 16:00 Uhr (MESZ) statt. Das Finale am Sonntag, den 15.07.2018 ist auf 17:00 Uhr unserer Zeit terminiert.

Fußball WM 2018 Halbfinale

Die Fußball WM 2018 Halbfinalspiele finden am 10. und 11. Juli 2018 statt. Hierbei kämpfen die besten vier Nationalmannschaften der ganzen Welt um den Einzug ins Fußball WM Finale 2018. Die Fußball WM 2018 Halbfinalspiele finden in den zwei größten Stadien Russlands statt. Das erste Halbfinale zwischen dem Sieger des 1. Viertelfinales (VF) und dem Sieger des 2. VF wird am 10. Juli 2018 um 20:00 Uhr unserer Zeit im St. Petersburg Stadion ausgetragen. Dieses Stadion in St. Petersburg hat ein Fassungsvermögen von 68.000 Sitzplätzen und ist somit das zweitgrößte Fußballstadion in Russland. Das zweite Fußball WM 2018 Halbfinalspiel zwischen dem Sieger aus dem 3. VF und dem Sieger aus dem 4. VF findet in der Hauptstadt Russlands statt. Um genauer zu sein im größten Fußballstadion das es bei dieser WM gibt. Das Luzhniki-Stadion in Moskau hat ein Fassungsvermögen von 81.000 Sitzplätzen. Anpfiff zum zweiten Halbfinale ist am 11. Juli 2018 um 20:00 Uhr (MESZ). In diesen beiden Stadien werden auch das Spiel um Platz 3 (14. Juli 2018 in St. Petersburg) und das Fußball WM 2018 Finale (15. Juli 2018 in Moskau) ausgetragen.

Fußball WM 2018 Halbfinale Spielmodus

Im Fußball WM 2018 Halbfinale ist der Spielmodus gleich wie bei fast allen K.O. Spielen. Das bedeutet, wenn es nach der regulären Spielzeit von 90. Minuten keinen Gewinner gibt, geht das Spiel in die Verlängerung. In der Verlängerung werden zwei Mal 15. Minuten gespielt. Gibt es nach diesen insgesamt 30. Minuten Verlängerung noch immer keinen eindeutigen Gewinner, wird dieser in einem Elfmeterschießen ermittelt. Dabei stellt jede Mannschaft insgesamt fünf Schützen. Wenn es aber nach diesen 10 Schützen noch immer Unentschieden steht, wird das Elfmeterschießen solange durchgeführt, bis eine Mannschaft verschießt und die andere Mannschaft trifft.

Bei der letzten Fußball WM im Jahr 2014 standen sich zum einen Deutschland und Brasilien gegenüber und zum anderen Argentinien und die Niederlande. Im ersten Halbfinale, gelang den Deutschen ein historischer Sieg, an den sich die Fußballwelt noch ewig erinnern wird. Denn der deutschen Nationalelf gelang ein 7:1 Sieg gegen die Selecao. Dies war der höchste Halbfinalsieg in der Geschichte der Fußball WM und zugleich die höchste Niederlage in der Geschichte des brasilianischen Fußballs. Die damaligen Torschützen der Deutschen waren 1x Müller (11. Minute), 1x Klose (23. Minute), 2x Kroos (24. Und 26. Minute), 1x Khedira (29. Minute) und 2x Schürrle (69. Und 79. Minute).

Im zweiten Halbfinalspiel der Fußball WM 2014 standen sich die Argentinier und die Niederländer gegenüber. Nach einer ereignisarmen Partie, die sich über 120 Minuten zog, zitterte sich Argentinien mit Lionel Messi ins Finale. Die Argentinier gewannen das Elfmeterschießen mit 4:2.

Somit standen sich die Deutschen und die Argentinier im WM Finale 2014 gegenüber. Im Spiel um Platz 3 spielten die Brasilianer gegen die Niederlande. Die Holländer gewannen die Partie mit 3:0 und krallten sich den dritten Platz. Die Deutschen gewannen das Finale gegen die Argentinier mit einem 1:0 durch Mario Götze in der Verlängerung und wurden somit Weltmeister.

Fußball WM 2018 Endspiel

Das Fußball WM 2018 Endspiel findet am 15. Juli 2018 in Moskau statt. Somit wird dieses Stadion sowohl für den WM-Auftakt als auch für den WM Abschluss genutzt. Die offizielle Fußball WM 2018 Anstoßzeit beträgt 17:00 Uhr (MESZ), was bedeutet, dass es in Moskau 18:00 Uhr ist. Dieses Spektakel wird immer von mehr als einer Milliarde Menschen mitverfolgt. Egal ob im Stadion, vor den Fernsehgeräten, bei Public Viewing oder bei einem Live-Stream im Internet. Das Fußball WM Finale ist eines der größten, wenn nicht sogar das größte Sportereignis auf der ganzen Welt. Denn nicht nur die Fußballverrückten, sondern auch weniger fußballinteressierte Menschen schauen sich dieses Fußball WM 2018 Endspiel an.

Zuschauer WM 2018

Zuschauer bei der WM 2014 (in Milliarden)

Das Fußball WM 2018 Endspiel wird von den zwei Halbfinalspiel Siegern bestritten, welche bekanntlich am 10. Und 11. Juli stattfinden. Einen Tag vor dem Fußball WM 2018 Endspiel findet das Spiel um Platz 3 statt. Dies wird zwischen den Verlierern aus den Halbfinalspielen bestritten. Wir werden sehen ob es der amtierende Weltmeister Deutschland wieder in das Finale schafft, oder ob es heuer eine Überraschung in Sachen Außenseiter gibt.

Wenn man das Fußball WM Finale 2014 Revue passieren lässt, fällt natürlich jedem das Siegestor von Mario Götze gegen Argentinien ein. Dieses Tor schoss er in der Verlängerung, nach einem eher ereignisarmen Spiel. Genauer gesagt in der 116 Minute. Joker Mario Götze schob den Ball nach einer Maßflanke von Schürrle am Goalie vorbei. Dieses Endspiel fand im legendären Maracana-Stadion in Rio de Janeiro (Brasilien) statt. Deutschland war die erste europäische Mannschaft, die einen Weltmeistertitel auf einem amerikanischen Kontinent holen konnte.

Deutsche Nationalmannschaft: Vorbereitung, vorläufiger Kader und Termine

Die deutsche Nationalmannschaft ist in die Gruppe F gelost worden. In dieser Gruppe warten die Gegner Mexiko, Schweden und Südkorea. Dies ist augenscheinlich nicht unbedingt die schwerste Gruppe aber immerhin darf man bei so einem Turnier Keinen unterschätzen. Spielen werden die Deutschen in Moskau, Sotschi und Kasan. Der erste Gegner für die Deutschen werden die Mexikaner sein. Und zwar findet dieses Spiel am 17. Juni 2018 um 17:00 Uhr (MESZ) in Moskau statt.

Doch bevor es zur WM geht, reist die deutsche Nationalmannschaft noch ins Trainingslager. Dieses absolvieren sie vom 23.05.2018 bis 09.06.2018 in Eppan (Italien). In der Zeit, in der sich die deutsche Nationalelf im Trainingslager befindet, warten zwei Vorbereitungsspiele auf die Elf von Jogi Löw. Zuerst treffen sie am 02.06.2018 um 18:00 Uhr auf die Österreicher im Wörthersee Stadion in Klagenfurt (Österreich) und danach noch auf Saudi Arabien in der Bay-Arena in Leverkusen am 08.06.2018 um 19:30. Am 04.06.2018 ist die Meldefrist für den endgültigen WM-Kader. Dies ist von der FIFA vorgegeben. Schon am 12.06.2018 begibt sich die deutsche Nationalmannschaft auf die Reise nach Russland. Die Jungs von Jogi Löw werden vor den Toren Moskaus wohnen. Das Basisquartier in Watutinki soll etwas abgeschieden sein, damit sich die Spieler komplett auf das Wesentliche konzentrieren können. Das „Watutinki Hotel Spa Complex“ soll erst im April fertiggestellt worden sein und ist somit nagelneu. Somit herrschen perfekte Voraussetzungen für den geplanten fünfwöchigen Aufenthalt.

PartieSpielort

 

Datum Partie Spielort
02. Juni 2018, 18 Uhr Österreich vs. Deutschland Klagenfurt, Österreich
08. Juni 2018, 19.30 Uhr Deutschland vs. Saudie Arabien Leverkusen, Deutschland
17. Juni 2018, 17.00 Uhr Deutschland vs. Mexico Moskau, Russland
23. Juni 2018, 20.00 Uhr Deutschland vs. Schweden Sotschi, Russland
27. Juni 2018, 16.00 Uhr Deutschland vs. Südkorea Kasan, Russland

Bereits am 15. Mai 2018 wurde der vorläufige WM-Kader der deutschen Nationalmannschaft vorgestellt. Wirkliche Überraschungen gab es nicht. Einzig Sandro Wagner (Bayern München) wurde nach einer sehr starken Saison nicht miteinberufen. Sandro Wagner ist vom Spielertyp Mario Gomez zu ähnlich. Somit entschied sich Trainer Löw Nils Petersen vom SC Freiburg für die Position als Mittelstürmer in den vorläufigen WM Kader zu berufen. Auch Mario Götze wurde von Bundestrainer Löw nicht nominiert.

Im Tor: Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Manuel Neuer (FC Bayern), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Paris St. Germain)

In der Abwehr: Jerome Boateng (FC Bayern), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (FC Bayern), Joshua Kimmich (FC Bayern), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (FC Bayern), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

Im Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (Paris St. Germain), Mario Gomez (VfB Stuttgart), Leon Goretzka (Schalke 04), Ilkay Gündogan (Manchester City), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (FC Bayern), Mesut Özil (FC Arsenal), Nils Petersen (SC Freiburg) Marco Reus (Borussia Dortmund), Sebastian Rudy (FC Bayern), Leroy Sané (Manchester City), Timo Werner (RB Leipzig).

Fußball WM 2018 Favoriten und Wetten Tipps

Fußball WM 2018 Teilnehmer- Übersicht

Bei der Fußball WM 2018 nehmen insgesamt 32 Mannschaften von allen Kontinenten der Welt teil. Russland stand vor der Qualifikation schon als Teilnehmer fest, da sie der Gastgeber sind und automatisch qualifiziert sind. Alle anderen 31 Teams mussten sich die Teilnahme an der Fußball WM 2018 erst in der Qualifikation erarbeiten. Als erste Mannschaft hat es Brasilien geschafft. Die Brasilianer waren schon vier Spieltage vor dem Ende der Qualifikation von Südamerika qualifiziert. Die Gruppenauslosung fand am 1. Dezember 2017 im Kreml in Moskau statt. Der diesjährige Titelverteidiger ist Deutschland. Der Weltmeister von 2014 ist in Gruppe F gelost worden und trifft dort auf Mexiko, Schweden und Südkorea. Die Gruppe ist für den amtierenden Weltmeister auf alle Fälle machbar und Deutschland sollte als Gruppensieger hervorgehen.

Fußball WM 2018 Teilnehmer aus Europa:
Russland, Belgien, Deutschland, England, Spanien, Polen, Island, Serbien, Portugal, Frankreich, Schweiz, Kroatien, Schweden, Dänemark

Fußball WM 2018 Teilnehmer aus Südamerika:
Brasilien, Kolumbien, Argentinien, Uruguay, Peru

Fußball WM 2018 Teilnehmer aus Nord- und Mittelamerika:
Mexiko, Costa Rica, Panama

Fußball WM 2018 Teilnehmer Afrika:
Nigeria, Ägypten, Senegal, Marokko, Tunesien

Fußball WM 2018 Teilnehmer aus Asien:
Iran, Japan, Südkorea, Saudi-Arabien, Australien

WM 2018-Favoriten, Geheimfavoriten und Teameinschätzungen- Kurzüberblick

Gibt es schon einen Favoriten? Eventuell einen Geheimfavoriten für die WM 2018?
Natürlich ist die deutsche Nationalmannschaft der große Favorit. Nachdem sich die Deutschen 2014 in Brasilien den Weltmeistertitel holten, zählen sie auch dieses Jahr bei der WM wieder als großer Favorit und könnten somit den Titel verteidigen.

Aber den Titel zu verteidigen, wird nicht nur sehr schwer, sondern wäre auch historisch. Denn den einzigen Mannschaften, denen das gelingen konnte, waren Brasilien (1958 und 1962) und Italien (1934 und 1938). Insgesamt nehmen 32 Mannschaften, aufgeteilt auf acht Gruppen an der Fußball WM 2018 teil. Deutschland wurde in Gruppe F gelost. In dieser Gruppe befinden sich außer Deutschland noch Mexiko, Schweden und Südkorea. Beim ersten Hinsehen sieht die Gruppe vielleicht leicht aus, ist sie aber nicht. Denn Mexiko und Schweden sind zwar nicht an der Spitze der Weltrangliste, sind aber dennoch keine leichte Hürde. Laut Bundestrainer Jogi Löw ist Südkorea „ein interessanter sportlicher Gegner“.

Aber auch Mexiko qualifizierte sich mit einem Gruppensieg für die Weltmeisterschaft 2018. In 10 Spielen holten die Mexikaner 6 Siege, 3 Unentschieden und mussten sich nur 1 Mal geschlagen geben. Mit einem Torverhältnis von 16:7, waren sie klar Erster, vor dem Zweiten Costa Rica und dem Dritten Panama. Mexiko hatte mit Sicherheit keine einfache Gruppe zu meistern und ist daher nicht zu unterschätzen für die Jungs von Joachim Löw.

Der nächste Gegner von Deutschland, sind die Schweden. Schweden spielte auch eine starke Qualifikation, musste sich aber mit 6 Siegen aus 10 Spielen mit dem zweiten Platz hinter Frankreich begnügen. Somit mussten die Schweden in die Relegation. Dort trafen sie auf Italien und konnten sich gegen die Squadra Azzurra durchsetzen.

Die Südkoreaner wurden in deren Qualifikationsgruppe Zweiter, hinter dem Iran. Mit 4 Siegen, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen und einem Torverhältnis von 11:10 Toren, qualifizierten sie sich direkt für die Fußball WM 2018 in Russland.

Neben Deutschland sind auch Argentinien (mit Superstar Messi), Spanien, Brasilien, Frankreich und Belgien als Favoriten gesetzt. Als Geheimfavoriten würden wir den Europameister von 2016 Portugal (Kapitän Christiano Ronaldo) auf die Liste setzten.

Doch sehen wir uns einige Mannschaften doch etwas genauer an:

Fußball WM 2018 Wetten- Detailierte Analyse der WM Favoriten

 

Fangen wir mit Deutschland an. Deutschland gilt als perfekte Turniermannschaft, was sie ja schon einige Male unter Beweis gestellt haben. 2002 erreichten die Deutschen bei der WM das Halbfinale und auch bei der Europameisterschaft 2008 schieden die Deutschen erst im Halbfinale gegen Italien aus. Die Qualifikation lief für die DFB Elf nach Plan und stellte mit 10 Siegen in 10 Spielen und einem Torverhältnis von 43:4 einen neuen Rekord auf.

Der viermalige Weltmeister stellt einen 27 Mann-Kader für die Fußball WM 2018 in Russland. Darunter finden wir Namen wie Thomas Müller, Manuel Neuer, Jerome Boateng, Sami Khedira, Toni Kroos, Marco Reus oder Timo Werner.

Thomas Müller, ein Mann für alle Fälle. Laut seinen Teamkollegen ist auf diesen Stürmer immer verlass. Kein Wunder, denn bei der WM 2010 in Südafrika wurde der 28-Jährige mit fünf Treffern Torschützenkönig. Er überzeugt vor allem mit seiner Art und Weise wie er seine Tore macht und weiß immer ganz genau wo er als Stürmer im Strafraum zu stehen hat. Ein weiterer wichtiger Mann in der Elf von Jogi Löw ist der Mittelfeldmotor Toni Kroos. Mit seinen extrem genauen Assists und seinem Talent das Spiel zu beruhigen und im Gegenzug wieder schnell aufzubauen, kann man auf Toni Kroos fast nicht verzichten.

Joshua Kimmich, der Youngster im Kader. Nicht nur beim FC Bayern München spielt der 22-Jährige auf der rechten Außenverteidigerposition, sondern auch im Nationalteam hat er schon einige Male bewiesen was er kann. Mit seiner enormen Laufbereitschaft und seiner Schnelligkeit, gehört er mit zu den Besten im Team. Der Durchbruch gelang Kimmich bei der EM 2016 in Frankreich. Mittlerweile hat er schon 27 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft geleistet. Kimmich beweist mit drei Treffern, dass auch Verteidiger Tore schießen können. Nicht zu vergessen, Abwehrchef Jerome Boateng. Seit 2009 spielt er für die deutsche Nationalelf und gehört mittlerweile zu den routinierten Spielern im Kader von Bundestrainer Löw. Mit seiner Ballsicherheit und seiner Kopfballstärke haben es gegnerische Spieler ziemlich schwer. Bei der Fußball WM 2018 in Russland wird der Innenverteidiger neben Mats Hummels auflaufen. Vorausgesetzt er wird nach seiner Oberschenkelverletzung wieder rechtzeitig fit.

In den beiden Testspiele kurz vor Beginn der WM zeigte sich die deutsche Mannschaft noch nicht in Bestform. Das Spiel gegen Saudi Arabien gewann die Elf von Jogi Löw zwar mit 2:1, aber das Auftreten des Weltmeisters war alles andere als überzeugend. Die Mannschaft plagte sich zum Sieg. Einige Pfostentreffer und ein verschossener Elfmeter für den Außenseiter aus Saudi Arabien. Das zweite Spiel gegen die Nachbarn aus Österreich ging sogar mit 1:2 verloren. Deutschland war zwar die meiste Zeit im Spiel überlegen, konnte aber die Chancen nicht nutzen und Österreich war im Abschluss um einen ticken besser. Somit ist die Elf von Jogi Löw nicht an der weltmeisterlichen Stärke angekommen. Für die Fußball WM 2018 muss sich hier noch einiges ändern um den Titel zu verteidigen.

 

Fußball WM 2018 Teilnehmer – Spanien, die „Furia Roja“

Mit Sicherheit ein Mitfavorit um den WM-Titel ist Spanien. Nach dem ersten Weltmeistertitel der Spanier bei der WM 2010 in Südafrika wollen die „Furia Roja“ auch heuer wieder ganz vorne mitmischen. Da die Spanier einen qualitativ hochwertigen Kader besitzen, zählen wir diese auch zum Favoritenkreis. Portugal und Spanien wurden in die Gruppe B mit dem Iran und Marokko gelost. Da immer die zwei besten Teams einer Gruppe weiterkommen, bleibt abzuwarten ob Spanien und Portugal dann weiterkommen.

Die „Furia Roja“ haben an allen Positionen eine Starbesetzung. Fangen wir einmal hinten an. Im Tor der Spanier macht sich David de Gea bereit. De Gea spielt in der höchsten englischen Liga, der Premier League und zwar bei Manchester United. Seine Größe und Schnelligkeit machen diesen Torhüter zu einer Maschine. Auch in der Verteidigung finden wir wahre Größen. Namen wie Jordi Alba, Sergio Ramos und Piqué sind hier zu nennen. Sergio Ramos ist nicht nur der Captain in der Nationalmannschaft, sondern auch der Captain von Real Madrid. In beiden Mannschaften ist Ramos der unumstrittene Abwehrchef. Sein guter Überblick im Spiel und die für den Gegner verheerenden Pässe machen ihn zu einem einzigartigen Spieler. Nicht zu vergessen ist seine enorme Kopfballstärke, egal ob im eigenen Strafraum, oder bei Standards in der gegnerischen Box.

Genauso wichtig wie Sergio Ramos ist der FC Barcelona Verteidiger Pique. Auch er bringt mit seiner Routine sehr viel Ruhe ins Spiel und kann auch im Gegenzug das Spiel schnell machen. Im Mittelfeld drängen sich Namen auf wie Thiago Alcantara, Koke oder auch Iniesta. Neben den extrem schnellen Offensivleistungen dieser drei Spieler leisten diese auch genau so gute Defensivarbeit. Iniesta ist bekannt für seinen schnellen Pass in die Spitze. Und vorne an der Spitze der Furia Roja werden Stürmer wie Diego Costa oder Rodrigo genauso gefährlich sein, wie die Außenstürmer Isco, Silva oder auch das Junge Talent von Real Madrid, Marco Asensio.

In den letzten zwei Testspielen kamen die Spanier gegen die Schweiz nicht über ein 1:1 hinaus. Die „Furia Roja“ war zwar das ganze Spiel hinweg die bessere Mannschaft, hatte mehr Chancen aber konnte diese leider nicht nutzen. Sie traten zwar spritzig und spielerisch überlegen auf, aber im Abschluss konnten die Spanier nicht so richtig punkten. Das zweite und letzte Spiel vor der WM gewannen die Spanier gegen Algerien mit nur 1:0. Auch hier waren die Spanier um einiges besser und schneller im Spielaufbau, doch wieder hakte es bei der Chancenverwertung. Ob sie sich bei der Fußball WM 2018 besser präsentieren können erfahren wir im ersten Spiel gegen Portugal am Freitag den 15.06.2018.

Fußball WM 2018 Teilnehmer – Frankreich „Les Bleus“

Mit einem mehr als starken Kader nimmt Frankreich an der Fußball WM 2018 teil. Teamchef Didier Deschamps hat seinen vorläufigen Kader für die Fußball WM 2018 bekanntgegeben. Bis spätestens 4. Juni 2018 muss der Trainerstab den endgültigen Kader bekannt geben. Wenn alles bleibt wie es ist und sich keiner mehr verletzt oder durch andere Einflüsse nicht an der WM teilnehmen kann, wird Frankreich wohl mit einem Kader auftreten, der nicht zu verachten ist.

In der Verteidigung finden wir Namen, die uns alles bekannt sein sollten. Zum Beispiel Raphaël Varane, der Verteidiger von Real Madrid fällt immer wieder durch seine aggressive Spielweise auf. Noch ein Spieler aus der spanischen Primera Divison, genauer gesagt Samuel Umtiti von FC Barcelona, wird neben Varane auflaufen. Umtiti überzeugt immer wieder mit seiner extremen Schnelligkeit und der hohen Laufbereitschaft.

Die wirklich großen Namen, finden wir im Mittelfeld und um Angriff. Im Mittelfeld hat Trainer Deschamps Spieler aufgestellt, wie Paul Pogba, N´Golo Kante, Tolisso oder auch Matuidi. Vor allem Paul Pogba wird den Gegnern zu schaffen machen. Denn die Spielübersicht, die dieser Spieler mit sich bringt, ist nicht alltäglich. Außerdem kann Pogba egal auf welcher Position er sich gerade befindet, einen entscheidenden Pass in die Tiefe bringen. Auch Matuidi, der ein Stammspieler beim italienischen Meister Juventus Turin ist, kann gewisse Situationen entscheiden, denn er bringt nicht nur sehr gute Offensivarbeit, sondern auch sehr viel Defensivarbeit mit.

Im Angriff haben wir zum Beispiel den frisch gebackenen Europa League Sieger Antoine Griezmann von Atletico Madrid. Ein nahezu perfekter Mittelstürmer, der den richtigen Riecher für den Torabschluss hat. Neben ihm, hat Frankreich noch Stürmer anzubieten wie den Pfeilschnellen Ousmane Dembele oder den jungen aber eiskalten Kylian Mbappe. Also wie ihr sehen könnt, hat die französische Nationalmannschaft einiges an Einzelspielern zu bieten.

Frankreich alias „Les Bleus“ ließen in der Vorbereitung für die WM nichts anbrennen. Zwar kamen sie im Testspiel gegen die USA nicht über ein 1:1 hinaus, waren aber über 90 Minuten die klar überlegene Mannschaft. Alleine die Chancenverwertung war das Manko der Les Bleus. Gegen Italien schlugen sie sich sehr gut. Der Weltmeister von 2006 hielt extrem gut dagegen, aber die Franzosen waren an diesem Tag nicht zu bezwingen. Somit sind sie in einer sehr guten Form und mehr als bereit sich den Pokal zu holen.

Fußball WM 2018 Teilnehmer – Portugal, der aktuelle Europameister

Nicht umsonst ist Portugal 2016 Europameister geworden. Denn wenn ihr euch einmal den Kader dieser Mannschaft angesehen habt, seht ihr ganz klar, dass an den meisten Positionen enormes Potential vorhanden ist. Dass die Portugiesen in Russland große Aufmerksamkeit genießen werden, sollte jedem klar sein. Denn als Europameister steht man bei dem nächsten Großturnier immer im Fokus. Nicht einmal die Experten hatten 2016 die Portugiesen auf dem Zettel, doch sie überraschten fast alle. Werden die Portugiesen mit Kapitän und Rekordspieler Christiano Ronaldo heuer wieder überzeugen können?

Wenn man nur den Kader betrachtet, sagen wir ganz klar Ja. Aber gehen wir ein bisschen ins Detail. Teamchef Fernando Santos gab am 17. Mai 2018 den vorläufigen Kader mit insgesamt 23 Mann für die Fußball WM 2018 bekannt. Von den 23 bekannt gegebenen Spielern sind 13 davon aus der „alten“ Europameistermannschaft. Wenn wir in der Verteidigung anfangen, sind routinierte Spieler zu finden wie Pepe, der lange für Real Madrid spielte und jetzt in der Türkei für Besiktas Istanbul aufläuft. Seine aggressive Spielweise und seine teilweise übertriebene Härte machen es für jeden gegnerischen Stürmer sehr schwer vorbei zu kommen. Oder Mario Rui, der beim italienischen Serie A Team SSC Neapel unter Vertrag steht.

Im Mittelfeld gibt es weniger „Starspieler“, dennoch herrscht hier sehr großes Potential. Zum Beispiel Bernardo Silva, der beim Manchester City als Stammspieler gesetzt ist und dort seine Fähigkeiten wie Schnelligkeit und vor allem Passgenauigkeit unter Beweis stellt.

Der Sturm in der portugiesischen Nationalmannschaft prägt die ganze Mannschaft. Allen voran Kapitän und Rekordspieler Cristiano Ronaldo. Der exzellente Stürmer von Real Madrid bringt alle Qualitäten, die ein Stürmer haben muss, mit sich. Er ist schnell, stark, ein exzellenter Techniker und vor allem seine Freistöße machen jedem Torhüter Angst. Neben dem Superstar Ronaldo, spielen außerdem Andre Silva vom AC Milan oder der Teamkollege Pepe Ricardo Quaresma. Alle diese Spieler haben das Potential gemeinsam mit CR7 das Fußball WM 2018 Finale zu erreichen.

Nach den letzten Testspielen ist Portugal laut Trainer Santos an einem guten Punkt angekommen und bereit für die Fußball WM 2018 in Russland. Nach dem letzten Testspielsieg gegen Algerien mit 3:0 zeigte Ronaldo und Co. warum sie Europameister sind. Doch die zwei Spiele davor verlief es nicht nach Wunsch. Mit zwei Unentschieden gegen Tunesien (2:2) und Belgien (0:0) sollten die Portugiesen noch etwas nachlegen.

Fußball WM Wetten- Quotenvergleich und Wett Tipps

Nach dieser Analyse könnt ihr euch nun auch zusätzlich an unseren Quotenvergleichen orientieren. Diese zeigen euch zum einen die Quoten unserer beliebtesten Buchmacher und der Einschätzung zum Gesamtsieger. Hierzu gibt es auch eine super Aktion von 10bet. Wenn ihr vor der WM 2018 eine Wette auf den Gesamtsieger absetzt erhaltet ihr für jeden Sieg des getippten Teams eine Gratiswette. Mehr Infos findet ihr hierzu in unserem 10bet WM Artikel. Die Höchstquoten im Anbietervergleich sind mit einem Sternchen markiert.
[CBC show=“n“ country=“us,gb,aa“]

Sieger WM 2018 william Hill Sportwetten MrGreen Sportwetten Xtip Sportwetten
Deutschland 8,00 8,00 7,50 8,00 7,65 8,00
Brasilien 6,00 6,00 6,50 6,00 6,25 6,00
Frankreich 11,00 11,00 10,00 11,00 10,00 11,00
Spanien 4,50 5,50 5,50 5,50 5,55 5,50
Argentinien 15,00 13,00 12,00 13,00 13,00 13,00
Belgien 8,00 9,00 8,50 9,00 8,20 8,50
England 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00 10,00
Portugal 26,00 23,00 26,00 23,00 26,00 23,00
Uruguay 26,00 25,00 26,00 25,00 27,50 29,00
Kolumbien 34,00 35,00 36,00 35,00 34,00 34,00
Kroatien 13,00 13,00 12,00 13,00 13,00 14,00
Russland 67,00 66,00 67,00 66,00 65,00 67,00
[/CBC]
Unser zweiter Quotenvergleich zeigt euch die aktuellen Quoten für die Partien mit deutscher Beteiligung. Momentan findet ihr hier die Quoten für die Gruppenphase (Stand: 11.06.2018).
[CBC show=“n“ country=“us,gb,aa“]
Deutschland-Spiele MrGreen Sportwetten
27.06.2018, 16 Uhr
Südkorea 18,00 15,00 18,40 18,00 18,50 16,00 18,00
X 7,70 8,00 7,80 7,50 8,00 7,50 7,75
Deutschland 1,17 1,18 1,18 1,15 1,16 1,18 1,16
[/CBC]

Fußball WM Wetten Tipps zur Gruppenphase

Kann Brasilien wieder angreifen?

Schließlich sind die „Selecao“ das einzige Team, das sich bis jetzt bei jeder WM-Endrunde qualifiziert hat und konnten den Weltmeistertitel bis jetzt fünf Mal nach Brasilien holen. Die Brasilianer sind schon seit Ende März 2017 für die WM qualifiziert, so früh hat es kein anderes Team geschafft. Bei der Heim-WM 2014 mussten sie sich im Halbfinale gegen Deutschland mit einem 7:1 geschlagen geben. Es war die höchste Niederlage bei einem Turnier, das die Selecao einstecken musste. Auch in diesem Kader finden wir wieder Namen, die zu den besten Spielern der Welt zählen, wie Marcelo (Real Madrid), Dani Alves, Casemiro (Real Madrid) oder auch der Superstar Neymar (PSG). Brasilien spielt in der Gruppe E gegen Costa Rica,

Brasilien ließ in den Testspielen nichts anbrennen. Beim letzten Testspiel gegen Österreich ließen sie keine Fehler zu und konnten die Testphase souverän mit 3:0 abschließen. Zuvor spielten die Selecao gegen Kroatien, wobei sie auch die Oberhand behalten konnten. Brasilien gewann mit 2:0. Mit dieser Vorbereitung können die Brasilianer jetzt mit breiter Brust zur Fußball WM 2018 fahren.

Belgien mit Chancen auf den Gruppensieg der Gruppe B

Auch die Belgier zählen wir zu den absoluten Favoriten. Schon bei der WM 2014 in Brasilien konnte sich die „Goldene Generation“ als Geheimfavorit bis ins Viertelfinale durchsetzen. Im Viertelfinale mussten sie sich aber dann gegen Argentinien mit 1:0 geschlagen geben. Auch bei der EM 2016 sind die Belgier bis ins Viertelfinale gekommen, jedoch mussten sie sich gegen Wales mit 3:1 geschlagen geben. Zu den Roten Teufeln zählen Spieler wie Kevin De Bruyne (Manchester City), Eden Hazard (FC Chelsea), Romelu Lukaku oder auch Dries Mertens. Schaffen sie es dieses Mal weiter als bis ins Viertelfinale? Wir dürfen gespannt sein. Belgien gehört der Gruppe G mit England, Panama und Tunesien an.

 

Unsere Wettenguru-Tipps zu den Gruppenspielen:

Fußball WM 2018 Fernsehen Übertragung

Wie gewohnt übertragen die deutschen Sender ARD und ZDF alle Spiele der Fußball WM 2018 live im Free-TV. Egal ob mit, oder ohne deutsche Beteiligung. Um sich die Rechte für die Übertragung zu sichern, mussten einige Millionen Euro locker gemacht werden. Die beiden Sender ARD und ZDF werden sich die Übertragungen, wie schon bei der Europameisterschaft 2016, aufteilen. Im ZDF begrüßt euch der Experte Oliver Kahn und in der ARD wird euch als Experte Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger gegenüberstehen. Anfang des Jahren wurde bekannt gegeben, dass der Pay-TV Sender Sky insgesamt 25 Spiele der Fußball WM 2018 zeigt. Darunter befinden sich das Finale, die beiden Halbfinalspiele und alle Spiele mit deutscher Beteiligung. Dazu kann es sein, dass die ARD und das ZDF spontan die Rechte an andere deutsche Privatsender abgeben. Dies könnte zum Beispiel SAT.1 sein. Sollte es dazu genauere Informationen geben, seid ihr die Ersten die es von uns erfahren.

Für alle die lieber einen Internet Live-Stream bevorzugen haben wir zwei tolle Streams für euch. Zum einen gibt es auf sportschau.de einen Stream und zum anderen auf sport.zdf.de mit dem ihr euch alle 64 Spiele legal ansehen und streamen könnt. Dieser ist ebenfalls legal und kostet euch nichts. Außerdem gibt es für unterwegs die Möglichkeit, dass ihr euch die Sportschau-App oder die ZDF-App downloadet. Beide Apps sind kostenlos und im Google Play Store sowie im iTunes Store erhältlich.

Für alle Österreicher unter euch haben wir natürlich auch recherchiert. Der Fernsehsender ORF1 überträgt alle Spiele der Fußball WM 2018 live im Free-TV. Denn dieser Sender, hat sich die Übertragungsrechte für alle 64 Fußball WM 2018 Spiele gesichert. Zudem könnt ihr den ORF-Livestream nutzen. Außerdem bietet ORF eine Live-Radioübertragung an. Wie schon bei der EM 2016 gibt der Privatsender ORF einige Rechte an andere österreichische Sender ab. Damals gab ORF die Rechte an den Sender ATV ab. Aber heuer werden die Übertragungsrechte an den Nachrichtensender Oe24.tv übertragen. Einen Mediengruppe namens „ÖSTERREICH“ darf alle Vorrundenspiele zeigen, aber nur zeitversetzt und sie dürfen 8 der 16 letzten Vorrundenspiele der Gruppen übertragen. Als Experten beim ORF begrüßen euch Herbert Prohaska, der ehemalige ÖFB Teamtrainer Marcel Koller und Roman Mählich.

Euer Wettenguru-Team wünscht euch viel Spaß und Erfolg bei der WM 2018 in Russland!

Wir würden uns freuen wenn Sie den Beitrag teilen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *